Satzung der Synagogen-Gemeinde Köln

A. Status und Mitgliedschaft § 1 Name Die jüdische Kultusgemeinde Köln ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit dem Recht der Selbstverwaltung. Sie hat ihren Sitz in Köln und führt den Namen „Synagogen-Gemeinde Köln“. § 2 Gemeindegebiet Die Synagogen-Gemeinde Köln umfasst das Gebiet aller Finanzämter Köln (Altstadt, Köln-Mitte, Köln-Porz, Köln-Nord, Köln-Ost, Köln-Süd, Köln-West) sowie der…

Weiterlesen →

Wahlordnung der Synagogen-Gemeinde Köln

Hier finden Sie einen Auszug aus der Satzung der Synagogen Gemeinde Köln, nämlich die Wahlordnung. Die Satzungsänderungen aus dem Jahr 2021 sind farblich markiert. A. DER WAHLAUSSCHUSS § 1 Wahlausschuss 1. Der Wahlausschuss besteht aus 9 (war 7) Mitgliedern, die aus ihrer Mitte auf der konstituierenden Sitzung, zu der der Vorstand der Synagogen-Gemeinde Köln schriftlich…

Weiterlesen →

Vom Wahnsinn der Normalität

In seinem Vorwort zu «Der Jüdische Krieg» schreibt Flavius Josephus: «dass innerer Hader den Untergang der Stadt (Jerusalem) verschuldete, und dass die Tyrannen der Juden selbst es waren, […] davon ist der Cäsar Titus, selbst Zeuge». 70 Jahre n.d.Z. liegt lange zurück – indes, es brodelt in so mancher Gemeinde und man meint, dass so…

Weiterlesen →

Jüdische Gemeinde in Koblenz unterliegt in zwei Schiedsgerichtsverfahren

Vorwort der Redaktion In der letzten Zeit hat das Schieds- und Verwaltungsgerichts beim Zentralrat der Juden in Deutschland, aber auch das Schieds- und Verwaltungsgericht beim Landesverband jüdischer Gemeinden in Rheinland-Pfalz, zwei präzedenzlose Urteile verkündet, die, falls sie sich verwirklicht werden, sehr viel für die Gleichstellung der Mitglieder der Jüdischen Gemeinden in Deutschland bedeuten können. Der…

Weiterlesen →

Dringende Einberufung einer Untersuchungskommission

An die Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland K. d. ö. R. Frau Charlotte Knobloch und an die Ratsversammlung, das Direktorium und das Präsidium des Zentralrats der Juden in Deutschland K. d. ö. R. Leo-Baeck-Haus Postfach 04 02 07 10061 Berlin Dringende Einberufung einer Untersuchungskommission Köln, den 07.08.2008 Sehr geehrte Frau Knobloch, sehr geehrte Damen und…

Weiterlesen →

Über den Staat und seine Hofjuden

Gedanken über die deutsch-jüdische Beziehung Das Beobachten von Beziehungen zwischen jüdischen Organisationen und den deutschen Amtsträgern auf allen Ebenen, vom Bundeskanzler bis zum Stadtrat, versetzt mich immer wieder ins Staunen darüber, wie das Wohlwollen deutscher Amtsträger zur realen Vernichtung jüdischer Gemeinden und zur vollständigen Assimilation jüdischer Bevölkerung Deutschlands führt. Mit guten Vorsätzen ist der Weg…

Weiterlesen →

Der Machtvirus und die Immunität gegen die Anständigkeit

Für mich bleibt unbestritten, dass die jüdische Gemeinschaft Deutschlands krank ist. Wobei die jüdische Gemeinde in Deutschland mit ihren 100 000 Mitgliedern mehr Konflikte und Skandale aufzählt als Gemeinden anderer Konfessionen mit Millionen von Mitgliedern. Soweit ich mich erinnere, fanden in den jüdischen Gemeinden, und finden immer noch, mit einer beneidenswerten Häufigkeit, resonante Geschehnisse statt….

Weiterlesen →

Automatic Translate » Автоматический перевод » תרגום אוטומטי